Pflegehinweise Bekleidung

Waschen und Umwelt

GO! und NSE arbeiten aktiv an Umweltaspekten der verwendeten und eingesetzten Produkte, um die dadurch verursachte Umweltbelastung zu begrenzen. Ein großer Teil der Energie wird beispielsweise bei der Bekleidung beim Waschen benötigt.

Waschen Sie nicht unnötig

Waschen Sie Kleidung nicht, wenn sie nicht schmutzig oder nicht schlecht riechend ist. Häufig ist es völlig ausreichend, die Kleidungsstücke zu lüften und auszubürsten.

Verringern Sie die Waschtemperatur

Wir kennzeichnen die Kleidungsstücke immer mit der höchstzulässigen Temperatur. Wählen Sie jedoch ruhig eine niedrigere Waschtemperatur, um Energie zu sparen. Die meisten Waschmittel entfalten auch bei niedrigeren Temperaturen die gleiche Waschkraft. Bei 40°C verbraucht ein Waschgang nur etwa halb so viel Energie wie bei 60°C.

Für stark verschmutzte Kleidung empfehlen wir, immer bei der höchsten zulässigen Temperatur zu waschen. Waschen Sie hingegen nie bei höheren als der auf der Pflegekennzeichnung angegebenen Temperatur.

Hosen

Die Hosen können mit maximal 60° Grad gewaschen werden.

T-Shirt

T-Shirt’s dürfen mit maximal 40° gewaschen werden. Für den Waschvorgang müssen die Kleidungsstücke gewendet werden. Die bedruckte oder bestickte Seite sollte innen sein. Andernfalls wird die Farbe brüchig oder die Stickerei abgetragen und kann frühzeitig altern oder wird „ausgewaschen“.

Polo’s

Kurz- und langarmige Polo Shirt‘s dürfen mit maximal 40° gewaschen werden. Für die den Waschvorgang müssen die Kleidungsstücke gewendet werden. Die bedruckte Seite sollte innen sein. Andernfalls wird die Farbe brüchig oder die Stickerei abgetragen und kann frühzeitig altern oder wird „ausgewaschen“.

Softshell-Jacke

Die Softshell-Jacken dürfen mit maximal 40° gewaschen werden. Für die den Waschvorgang sollten die Kleidungsstücke vorzugsweise gewendet werden. Die bedruckte Seite sollte innen sein. Andernfalls wird die Farbe brüchig und kann frühzeitig altern oder wird „ausgewaschen“. Zudem können Reissverschlüsse und Metallteile der Jacke andere Kleidungsstücke und die Waschmaschine beschädigen.

Hinweis für Mitarbeiter, Subunternehmer und Fahrer:

Bitte beachten Sie auf jeden Fall auch die Pflegeanleitung, welche in den Kleidungsstücken eingearbeitet ist. Sind die Kleider augenscheinlich defekt, zerrissen, haben Löcher oder stark störende Flecken so müssen die Kleider bei der Transportleitung abgegeben werden.