Covid-2019: Der Service läuft ohne regionale Einschränkungen weiter. Wir fahren weiterhin täglich Zustellung und Abholungen in der Nacht und am Tag.

Historie

GO! Express & Logistics (Schweiz) AG

GO! Express & Logistics (Schweiz) AG wurde 2006 von den ehemaligen Inhabern der NES AG, Marcel Tüscher und Giovanni Iorio-Esposito, gegründet. Anfangs nur im Bereich von Export und Import tätig, wurde aber immer die Strategie des ersten schweizweit tätigen Sameday Netzwerks verfolgt.

Heute verfügt das Unternehmen über das erste standardisierte Transportnetzwerk das es ermöglicht, die gesamte Fläche der Schweiz mehrmals pro Tag zu versorgen. Alle HUB’s und Satelliten sind, ähnlich einem Bahnhofmodell, mit festen An- und Abfahrtzeiten des Liniensystems versehen. So können an den benannten Stellen zu fest definierten Zeiten Sendungen von Partnern und Kunden für das In- und Ausland in das GO!-System eingespiesen werden. Davon profitieren auch ausländische und grenznahe Kunden, die direkt in den Gateway-Satelliten einspeisen und abgeholte Sendungen übernehmen können. GO! kann als einziges Unternehmen in der Schweiz flächendeckend Abholungen am Tage der Beauftragung ausführen und ausliefern.

Das GO! Head Office in Winterthur koordiniert und kontrolliert alle nationalen Prozesse im Netzwerk und sorgt für die Einhaltung einheitlich hoher Qualitätsstandards. Das Bindeglied aller schweizer Stationen und somit das Herzstück des GO! Systems bildet eine hochperformante, browserbsierende und mit allen Schweizer Kunden gekoppelte IT Lösung. Sowohl Kunden als auch Partner können via API alle verfügbaren Daten von unserem offenen System beziehen.

GO! Schweiz ist sich seiner Rolle als Transportdienstleister bewusst und unterstützt deshalb die Aufforstung und die Neupflanzung von Baumbeständen weltweit. Zudem hat sich GO! Schweiz das Ziel gesetzt, bis 2025 eine CO2 neutrale Bilanz vorweisen zu können.

Allgemeines über das Netzwerk GO! EXPRESS & LOGISTICS

1984 als Arbeitsgemeinschaft der Kurierdienste gegründet, ist GO! heute der mittelständische Qualitätsführer auf dem KEP-Sektor. Dabei bestimmt der Netzwerkgedanke von Anfang an das unternehmerisches Handeln.

Die einzelnen GO! Stationen arbeiten in großem Maße eigenständig und haben so den nötigen Handlungsspielraum, um flexibel auf die lokalen Gegebenheiten vor Ort und die individuellen Bedürfnisse ihrer Kunden eingehen zu können. Das GO! Head Office in Bonn koordiniert die Prozesse im weitverzweigten Netzwerk und sorgt für die Einhaltung einheitlich hoher Qualitätsstandards. Das Bindeglied aller Stationen und somit das Herzstück des GO! Systems bildet das zentrale Sortierzentrum im hessischen Niederaula. Die Hauptumschlagbasis dient als Sammel- und Knotenpunkt aller Sendungen, die nicht über eines der 6 regionalen Umschlagzentren abgewickelt werden. In den Hubs erfolgt die Sortierung und Verladung der Sendungen entsprechend der jeweiligen Zielstation.

 

1984 Am 10. November gründen acht mittelständische Kurierdienste die „Arbeitsgemeinschaft der Kurierdienste“, kurz ADK.
1994 Die Marke GO! Express & Logistics wird geboren.
1995 Der Start von GO! Österreich ist der erste Schritt in Richtung Internationalisierung der Marke GO!
2001 Die Firmenzentrale wechselt von Hamburg und Stuttgart nach Bonn.
2002 Internationale Netzwerkerweiterung: GO! Luxemburg wird gegründet und GO! Tschechien mit Sitz in Prag startet.
2003 Im Januar nimmt GO! Express & Logistics in Kooperation mit dem britischen Expressanbieter NORSK eine eigene internationale Fluglinie mit in den Betrieb auf.
2004 20-jähriges Bestehen von ADK und GO! Express & Logistics.
2005 Voranschreiten der Internationalisierung: Start von GO! Polen mit Sitz in Warschau und Ausbau von GO! Tschechien mit dem Standort Pilsen.
2006 Erweiterung des europäischen GO! Systems mit Start von GO! Schweiz.
2007 GO! Polen wird mit der Eröffnung des neuen Standorts GO! Poznan ausgebaut.
2008 Im Januar wird das neue GO! Sortierzentrum in Niederaula eröffnet – der logistische Dreh- und Angelpunkt unseres Unternehmens.
2009 Im November feiert GO! Express & Logistics sein 25-jähriges Firmenjubiläum.
Forcierung des Ausbaus von GO! Polen mit der Eröffnung von GO! Wroclaw.
Der Standort Brünn erweitert das Netzwerk von GO! Tschechien.
2012 GO! Österreich: neuer Marktauftritt, Bündelung der Aktivitäten in eigener Landesgesellschaft, Aufbau eines Domestic-Netzwerks.
2014 Umfirmierung als GO! Express & Logistics und 30-jähriges Firmenjubiläum.
2016 Internationalisierung im Fokus: Ausweitung des zentraleuropäischen Netzwerks in Polen mit dem Standort Kattowitz und Ausbau des Sameday-Gebiets in Tschechien.
2017 Symbolischer Spatenstich der Erweiterung des zentralen Sortierzentrums in Niederaula.
Netzwerkausbau: Eröffnung von GO! Slowakei mit dem Standort Bratislava.
2018 Fertigstellung des Umbaus des zentralen GO! Sortierzentrums in Niederaula mit einer Investitionssumme von mehr als elf Millionen Euro.
Aufschaltung des 6. Regional-Hubs in Frankfurt am Main.