Schlichtungsstelle für Streitigkeiten zwischen Kundinnen, Kunden und Anbietern von Postdienstleistungen

Als Anbieter von Postdienstleistungen sind wir nach der neuen Postverordnung angehalten, alle unsere Kunden über die neu geschaffene Schlichtungsstelle zu informieren. Zu diesem Zwecke lassen wir Ihnen den folgenden Auszug aus dem uns am 22. Oktober 2013 zugegangenen Schreibens der Postcom zu Ihrer Kenntnisnahme zukommen.

„Wir freuen uns, Ihnen mitzuteilen, dass die unabhängige Schlichtungsstelle für das Postwesen ihre Tätigkeit wie vorgesehen am 15. Oktober 2013 aufgenommen hat. Geleitet wird sie von der Rechtsanwältin Dr. iur. Marianne Sonder.

Die PostCom hat diese Schlichtungsstelle im Einklang mit Art. 22 Abs. 2 Bst. j) und Art. 29 des Postgesetzes (PG) eingerichtet. Die Schlichtungsstelle bietet ein aussergerichtliches und rasches Verfahren an, wenn es einer Kundin oder einem Kunden und der Anbieterin von Postdienstleistungen nicht gelingt, einen zivilrechtlichen Streitfall gemeinsam zu lösen (beispielsweise wenn es um eine Schadenersatzforderung geht, weil eine Sendung zu spät geliefert wurde). Die Parteien sind durch den Schlichtungsentscheid nicht gebunden und können das Verfahren vor Zivilgericht weiterziehen.

Gemäss Art. 12 der Postverordnung (VPG) sind Sie als Anbieterin von Postdiensten verpflichtet, Ihre Kundinnen und Kunden auf die Möglichkeit hinzuweisen, die Schlichtungsstelle nach Artikel 65 VPG anzurufen, und sie über deren Aufgaben zu informieren. Dadurch sollen Konflikte einvernehmlich und mit geringem Aufwand für alle Beteiligten beigelegt werden.

Wir ersuchen Sie daher, Ihren Kundinnen und Kunden die nachfolgenden Kontaktinformationen der Schlichtungsstelle zur Kenntnis zu bringen:

Ombud – PostCom
Postfach 243
3074 Muri
Tel. 031 951 02 07
Fax 031 951 02 03
Mail: info@ombud-postcom.ch
Web: http://www.ombud-postcom.ch/“

Gerne stehen wir Ihnen für Fragen oder Anliegen zur Verfügung.