Verzollungsarten

Verzollungsarten

GO! bietet Ihnen, abhängig vom Bestimmungsland folgende Verzollungsarten an:

Einfuhrverzollung, mit geringem Warenwert (weniger als EUR 22.00) und die “normale” Einfuhrverzollung
Die Einfuhrverzollung (Direkteinfuhr) kommt zur Anwendung, wenn der Transportweg direkt vom Versandland ins Bestimmungsland führt.

EU-Verzollung
Ihre Sendung aus der Schweiz wird beim Grenzübertritt an der EU-Aussengrenze verzollt und so in die EU eingeführt.

Eine EU-Verzollung erfolgt immer zwischen 3 verschiedenen Ländern:
1. Exportland
2. Einfuhrland
3. Importland

- Ohne USt-Id-Nummer, mit Fiskalvertretung
Wir stellen Ihnen die für eine EU-Verzollung notwendige Umsatzsteuer-Identifikations-Nummer (USt-Id-Nummer) zur Verfügung.

- Ohne USt-Id-Nummer, mit eigener Fiskalvertretung
Ihre Fiskalvertretung stellt Ihnen die für eine EU-Verzollung notwendige Umsatzsteuer-Identifikations-Nummer zur Verfügung. Und übernimmt für Sie die Meldepflicht, der notwendigen Steuer und Intrastat-Meldungen.

- Mit eigener USt-Id-Nummer
Ab einem Umsatz-/Exportvolumen von 30 und mehr Sendungen pro Monat empfehlen wir die Beantragung einer eigenen USt-Id-Nummer.

Die Vorteile
• Mehrwertsteuerbefreite, innergemeinschaftliche Lieferung
• Keine Bar-Auslagen, Vorlageprovision und Zinsen für die Einfuhrumsatzsteuer (16-25% je nach Bestimmungsland)
• Erhöhungen Ihrer Wettbewerbsfähigkeiten im EU-Markt, da Ihre Sendung ohne zusätzlichen administrativen Aufwand verarbeitet werden können.

- Mit der EU-Verzollung werden Schweizer Lieferanten den EU-Lieferanten gleichgestellt.

EU-Verzollung mit Fiskalvertretung
Die EU-Verzollung mit Fiskalvertretung ermöglicht Ihnen so genannte „steuerfreie innergemeinschaftliche Lieferungen“ für Ihre Exporte aus der Schweiz in die Europäische Union. Dies bringt Ihnen eine Vielzahl von Vorteilen:
• dem EU-Lieferanten gleichgestellt
• schnellere Zustellung durch sofortige Verzollung
• verbesserte Liquidität bei hohem Warenwert
• keine Zinsverluste mehr durch Vorlage der EUST
• Vermeidung hoher Abfertigungsgebühren im Ausland, sowie Wartezeiten
• sämtliche erforderlichen Meldungen an den deutschen Staat erfolgen direkt über die Fiskalvertretung

Die GO! Fiskalvertretung
Als Kunde von GO! können Sie von unserer Dienstleistung als Fiskalvertreter profitieren. Damit wir aber als legitimierter Vertreter von Ihnen auftreten können, benötigen wir eine Vollmacht.
Möchten Sie mehr darüber erfahren?

Wann ist die Fiskalvertretung ausgeschlossen?
Gemäss § 22a des deutschen Umsatzsteuergesetzes kann sich ein ausländischer Unternehmer nur dann durch einen Fiskalvertreter vertreten lassen, wenn er in Deutschland ausschliesslich steuerfreie Umsätze ausführt und wenn er keine deutschen Vorsteuern geltend machen will. Ist also der schweizerische Lieferant in Deutschland für Umsatzsteuerzwecke registriert oder führt er beispielsweise Werkleistungen oder Werklieferungen in Deutschland aus (die steuerpflichtig sind, für die aber nicht er, sondern der Leistungsempfänger die Steuer abzurechnen hat), ist eine Fiskalvertretung ausgeschlossen. Die Erklärungs- und Aufzeichnungspflichten im Zusammenhang mit der EU-Verzollung in Deutschland treffen in diesem Fall den Lieferanten persönlich.

Die vorgenannten Angaben und Dienstleistungen können varieren. Für aktuelle Angaben, kontaktieren Sie bitte unsere Verzollungsabteilung.